Das Kleine Theater

→ Das Kleine Theater Berlin-Mitte ist ein Theater der „kleinen Form“, was bedeutet: wenig Bühnenbild und nur die nötigsten Requisiten kommen zur Anwendung. Wichtig sind die Darsteller und das gesprochene Wort. Im Ensemble soll jeder Darsteller die Erfahrung machen, dass er gebraucht wird und dass es nicht um Haupt- oder Nebenrollen geht, sondern dass jede Rolle ihren Anteil daran hat, ein Stück zur Aussage zu bringen.

Das Kleine Theater blickt auf eine eindrucks- und wechselvolle Geschichte zurück:

Hansjörg Schneider, Theatergründer1968 wurde das Kleine Theater im Haus der jungen Talente, ursprünglich ein Palais des Grafen Heinrich von Podewil, seit 1954 zentrales Klubhaus und Jugendkulturzentrum des Ostberliner Magistrats, ins Leben gerufen. Die Gründer waren der Theaterwissenschaftler Dr. Hansjörg Schneider, dessen Frau, die Gürtlermeisterin Sigrid Brennemann und die Tänzerin Brigitte Schneider-Wulkow. Während seiner mehr als zwanzig Jahre am HdjT entwickelte sich das Kleine Theater zu einer künstlerischen Institution in Berlin. Angefangen vom Theater für A-B-C-Schützen, über das Theater für kleine und junge Leute bis hin zum Ensemble für Erwachsene war das Kleine Theater Anlaufpunkt für interessierte Hobby-Schauspieler, die nicht selten nach ein paar Jahren ins professionelle Fach wechselten.

König Albert Theater Bad ElsterNicht lange nach der deutschen Wiedervereinigung wurde im Sommer 1991 das HdjT geschlossen, doch das Kleine Theater zeigte einen starken Überlebenswillen. Es tourte durch Schulen, fand zwischenzeitlich eine Heimat im „Haus der Kinder“ an der Lichtenberger Parkaue und an der Volkshochschule Berlin-Mitte. Inzwischen ist das Kleine Theater ein etabliertes Tournee-Theater, dass sich von der Insel Rügen bis ins Fichtelgebirge einen Namen gemacht hat. Jährlich wird eine Premiere in Berlin gefeiert, anschließend folgen die Gastspiele. Das Kleine Theater trat bisher z.B. im carrousel Theater, im Jagdschloss Glienicke, beim Kulturverein ACUD, im TIK Theater im Kino, im KREATIVHAUS, im Theaterhaus RUDI in Dresden, im Wasserschloss Niedergebra und im Haus des Gastes im Ostseebad Baabe auf. Seit 2002 findet eine Herbsttournee an die Sächsische Weinstraße und seit 2004 eine Frühsommertournee nach Oberfranken statt. Regelmäßig gastiert das Theater in der Kulturkirche St. Jakobi in der Hansestadt Stralsund und im Chursächsischen König Albert Theater in Bad Elster.

Kerstin Sponholz in: Hoppla, wir leben!TIP: Zum vierzigjährigen Jubiläum des Theaters im Jahr 2008 hat Hansjörg Schneider ein „Lese- und Bilderbuch“ mit umfangreichem Text- und Fotomaterial aus vier Jahrzehnten Kleines Theater herausgegeben. Haben Sie Interesse an der Publikation? Schreiben Sie an mail@kleinestheaterberlinmitte.de